Fr. Dez 9th, 2022

Im Internet ist es einfach, seine Identität hinter einem Catfisch-Profil zu verbergen. Denn mit kopierten Fotos und erfundenen Storys kann ein Profil zusammengestellt werden. Die Person die sich dahinter verbirgt ist nicht zu erkennen.

Was ist ein RealFake oder auch Catfisch?

Bei einem Catfish Fake handelt es sich um einen sehr gut gemachten Fake rund um ein Profil. Das kann auf einer Datingseite sein, aber auch in den anderen sozialen Netzwerken. Die Glaubwürdigkeit wird dadurch noch unterstrichen, dass der Catfish Fake einen gefälschten Freundes- und Familienkreis aufbaut. Zudem ist er mit Fotos und weiteren Fake-Accounts auf verschiedenen Plattformen unterwegs.

Warum erstellen Menschen Fake-Profile?

Viele dieser Menschen hinter einem Catfish Fake haben tiefgehende psychologische Probleme. Gerade Menschen, die sich ungeliebt, ausgegrenzt und einsam fühlen schlüpfen gerne in eine andere Rolle hinter einem attraktiven Realfake-Profil.

Ein anderer Grund kann der Wunsch nach Macht und Kontrolle sein, um ein solches Profil zu erstellen. Die meisten Fake-Profile beherrschen hierbei die psychologische Manipulation sehr gut. Hingegen jeder Logik schaffen sie es, die Zweifel der Opfer zu zerstreuen und das oft über einen sehr langen Zeitraum hinweg.

Wie verläuft eine „Beziehung“ zu einem RealFake?

Oberflächlich kann hier sogar eine komplexe und organisiert erstellte Lebensgeschichte belegt werden, so dass andere erst einmal nicht erkennen können, dass sie einem Fakeprofil folgen.

Einem Menschen hinter einem Realfake-Profil geht es nie ums Geld. Im Gegenteil, die angeschriebenen Personen, mit denen sie sich verbinden wollen erhalten oftmals sogar Geschenke. Es geht hier um Gefühle, die die Person genießen möchte. Es geht um positive Zuwendung, die die Person hinter dem Fake von den anderen erhält. Hierbei möchte er sich aber vor den anderen Personen, mit denen er sich austauscht verstecken. Hinter einem solchen Fake-Profil können nicht nur Männer sondern auch Frauen stecken.

Dafür wird immer wieder beteuert, dass eine Beziehung zum anderen angestrebt wird, die jedoch niemals zustande kommen wird, da es nie ein Treffen geben wird. Denn dann müsste sich die Person hinter dem Catfisch zu erkennen geben.

Hierbei ist jedoch eine Abgrenzung zu ziehen zu den sogenannten Scammern, bei denen es sich ebenfalls um Fakeprofile handelt. Diesen geht es nur ums Geld, hinter den Profilen steckt meist keine private Person sondern ein ganzes Netzwerk. Unterschieden wird zwischen den Scammern, die lukrative Fake-Geschäfte anbieten um an Geld zu kommen und den Romance-Scammern, die Frauen und Männer anschreiben und hier Liebe heucheln, um ebenfalls an Geld zu kommen.

Wie verhält sich der RealFake?

Der Mensch hinter dem Catfisch-Profil schmeichelt seinen Opfern, gibt die große Liebe vor und spielt mit den Gefühlen der anderen. Allerdings versucht er auf diese Weise auch immer, von den anderen selbst geliebt zu werden. Er stellt Fotos von nicht echten Begebenheiten ein, stiehlt oftmals Profilfotos und Selfies einer anderen Person, die ein echtes Profil besitzt. So baut er sich langsam ein gut gepflegtes Profil auf, dass er in vielen sozialen Netzwerken und auf Datingportalen zur angeblichen Partnersuche nutzen kann. Ganz wichtig sind auch angebliche Freunde und Familie, bei denen es sich ebenfalls oft um selbst erstellte Fakeprofile handelt, die nicht selten auch mit dem Opfer in Kontakt treten um auch in diese Richtung abzusichern das dieses nichts merkt.

Gibt es einen RealFake Test?

Es gibt mehrere Möglichkeiten einen Catfisch zu erkennen. Sieht das Profil zu einseitig oder zu professionell aus, könnte es sich um kopierte Fotos handeln. Wer ganz sicher gehen möchte, kann sich über die Google-Bildersuche absichern, die die Fotos auf anderen Seiten sucht. Zudem kann eine E-Mail-Adresse über die IP-Adresse ermittelt werden. Hierbei wird der Standort des Servers ermittelt, nicht aber der der Person, die hinter dem Fake-Profil steckt. Ist der Standort jedoch nicht mit dem im Catfish-Fake-Profil angegebenen identisch, ist es sicherer hellhörig zu werden.

Die Freundesliste und die Kommentare unter den Bildern sind ebenfalls aufschlussreich. Denn sind die Freunde wahllos durcheinander in Standort und Alter gemischt, dann kann dies auch auf einen Fake hinweisen.

Wenn jetzt auch Sie denken, dass Sie einem Catfish Fake erlegen sind, dann holen Sie sich Rat bei Freunden oder Familie und schauen sich das Profil gemeinsam an.

Menschen hinter einem Catfisch-Profil sind oft sehr einsam und trauen sich nicht, mit ihrer eigenen Persönlichkeit nach Bindungen zu suchen. So erstellen sie ein Profil, das sie mit Fotos und vielen Freunden ins rechte Licht rücken soll. Wer Kontakt zu einem neuen Bekannten aufnimmt, sollte daher von Anfang an das Profil prüfen und schauen, ob es sich hier nicht auch um einen Catfish Fake handeln könnte. So können die eigenen Gefühle geschützt und das Profil enttarnt werden.

Von admin